Sie befinden sich hier

Inhalt

Im Zeichen der Qualität - gut und preiswert

Durchschnittswerte von vielen hundert Messungen im Jahr

Alle Analysedaten sind Werte der neuesten Untersuchung dieses Jahres. Wir haben in den letzten Jahren Höchst- und Niedrigswerte gemessen, die von den angegebenen Werten kaum abweichen. Dies bedeutet eine stets gleichmäßige Trinkwasserbeschaffenheit. Eine rechtliche Garantie kann wegen leicht schwankender Werte jedoch nicht gegeben werden.

Wir fahnden nach mehr als 100 Inhaltsstoffen

Das Formular enthält über 20 Inhaltsstoffe oder Stoffgruppen nach denen wir unser Trinkwasser regelmäßig untersuchen. Hinter einigen Angaben stehen eine Vielzahl von Einzelstoffen. Alles in allem wird somit das Trinkwasser auf über 100 Inhaltsstoffe oder Kenngrößen untersucht.

Trinkwasser - das bestkontrollierte Lebensmittel

Wir erfüllen nicht nur alle gesetzlichen festgelegten Anforde-rungen an die Beschaffenheit des Trinkwassers. Wir befolgen darüber hinaus auch alle Regeln der Technik, die für die Gewinnung, Aufbereitung und Verteilung allgemein anerkannt sind. Jeder kann unser Trinkwasser daher auch ohne weitere Behandlung unbedenklich trinken oder für die Zubereitung von Babynahrung verwenden.

Wasserenthärtung überflüssig

Bei der Warmwasseraufbereitung für den Haushalt genügt es erfahrungsgemäß zur Vermeidung von Kalkansammlungen im Gerät die Wassertemperatur in Boilern auf 55° zu begrenzen.
Die hygienischen Eigenschaften des normalerweise ungechlorten Trinkwassers können sich durch Verkeimung bei der Wasserenthärtung sowie anderer Nachbehandlungen durch den Kunden unter Umständen erheblich verschlechtern.
Daher raten wir, ebenso wie das Bundesgesundheitsamt und das Umweltbundesamt, von jeglichen Eingriffen in die natürliche Beschaffenheit des Lebensmittels Trinkwasser ab. Das gilt uneingeschränkt für alle Ionentauscher, auch für solche, die in Kleinfilter eingebaut sein können, um Kaffee- oder Teewasser zu "verbessern". Diese ersetzen meist die lebenswichtigen Elemente durch Natrium. Eine hohe Aufnahme von Natrium muss aber besonders bei der Säuglingsnahrung und bei kochsalzarmer Diät vermieden werden.

Nitrat und Pestizid - kein Problem für unser Trinkwasser

Die in der öffentlichen Diskussion besonders beachteten Schadstoffe Pestizide und Nitrat bereiten uns derzeit keine Probleme. Pestizide konnten bisher nicht nachgewiesen werden. Nitrat ist in solch geringen Konzentrationen enthalten, dass Babynahrung mit unserem Trinkwasser bedenkenlos bereitet werden kann.

Wir sichern die Trinkwasserversorgung von morgen

So erfreulich diese Aspekte sind: Ausruhen können und werden wir uns auf diesem hohen Niveau nicht ! Wir möchten, dass die gute Qualität des Grund wassers in unseren Wassereinzugsgebieten auch weiterhin nicht durch Industrie, Altlasten und durch falsche landwirtschaftliche Nutzung beeinträchtigt wird. Daher haben wir Kooperationen mit den Landwirten gebildet, damit u. a. Pestizideinsatz im Grundwassereinzugsgebiet auf ein Mindestmaß verringert wird oder landwirtschaftliche Nutzflächen nicht mehr so intensiv genutzt werden. So bleibt uns der gute Zustand unseres Trinkwassers auch für die Zukunft erhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage

Kontextspalte